Zum Inhalt springen
Bauarbeiten Foto: Pixabay

18. Januar 2024: Bürgerschaft stimmt für Bebauung Hermann-Flach-Straße

Auf der gestrigen Sitzung der Bürgerschaft wurde der Antrag der SPD-Fraktion zur Bebauung der Hermann-Flach-Straße angenommen. Die Verwaltung ist nun aufgefordert, mit erhöhter Priorität für diesen Bereich einen Bebauungsplan zu erarbeiten.

Die Bürgerschaft hat am 12.07.2017 einen Prüfauftrag zur Bebauung der Hermann-Flach-Straße beschlossen. Die Stadtverwaltung wurde beauftragt zu prüfen, ob und wie schnell die Fläche bzw. Teilflächen, zwischen Hermann-Flach-Straße/ Groß-Kleiner Allee, Zum Laakkanal/Werftallee als möglicher Wohnungsbaustandort ausgewiesen und bebaut werden können. Am 03.11.2021 beschloss die Bürgerschaft zudem den Fortfall der Freihaltetrasse für die verkehrliche Entwicklung des Raums Groß Klein. In der Stellungnahme zur Anfrage der SPD-Fraktion zur geplanten Bebauung der Hermann-Flach-Straße verweist die Verwaltung darauf, dass die Erarbeitung eines B-Plans für das Gebiet derzeit nicht prioritär behandelt wird. Gleichzeitig sieht die Stadtverwaltung ein Potential von 300 WE für die Fläche zwischen der Hermann-Flach-Straße und dem Seelotsenring und betont die positiven Folgen für Groß Klein durch eine mögliche Wohnbebauung.

Basierend auf den bisher gefassten Beschlüssen und der Stellungnahme der Verwaltung auf die Anfrage sollen nun nachhaltige Schritte unternommen werden, um eine Wohnbebauung der Hermann-Flach-Straße zu verwirklichen.

Vorherige Meldung: Projekt "Jedem Kind ein Instrument" weiter fördern

Nächste Meldung: Bürgerschaftssitzung 17. Januar 2024

Alle Meldungen