Schluss mit künstlichem Sonnenaufgang in Biestow(?)

Die Einwohner im Wohnpark Biestow staunten Anfang Dezember 2019 nicht schlecht, als diese des Nachts von der Stadtgrenze taghelles Licht herüberstrahlen sahen: Auf dem Gelände des Porsche-Autohauses wurde eine neue Werbetafel eingeschaltet. Ihre schnellen Bildwechsel und hellen Farben irritierten dabei die Nachbarschaft und auch mitten in der Nacht hörte das Flackern nicht auf.

Damit ist nun bald Schluss: Nach Aussage des Autohauses wird für die Anlage ab kommender Woche eine Dunkelphase von 23 Uhr bis 5 Uhr eingeführt und löst somit den zu testzwecken durchgeführten Dauerbetrieb ab.

Für den Kommunalpolitiker Stefan Posselt von der SPD-Fraktion gerade noch rechtzeitig: „Zum Glück ist nun eine Verbesserung in Sicht. Die nächtliche Lichtershow hat endlich ein Ende“.

Deutlich kritisiert dieser die Informationslage: „Niemand wusste von der Werbetafel, bis sie dann plötzlich da war. Es hätte zumindest die Bevölkerung im nahen Umfeld informiert werden müssen“. Zuständig für die Vergabe ist der Landkreis Rostock, da sich das Porsche-Autohaus nicht mehr auf städtischem Grund befindet. „Ich halte eine Prüfung der baurechtlichen Hintergründe für angebracht. Zugegeben: Die Einführung der Dunkelzeiten ist ein guter Anfang. Aber eigentlich müsste schon spätestens 20 Uhr Schluss sein und bei der Errichtung hätten die Auswirkungen auf das Wohnumfeld berücksichtig werden müssen“.