Archäologischen Landesmuseums gehört nach Rostock

Die heutige Berichterstattung zum Archäologischen Museum trifft bei den Mitgliedern der SPD-Bürgerschaftsfraktion auf Unverständnis. Der Standort des Landesmuseums wurde im Koalitionsausschuss 2017 beschlossen.

Alle weiteren durch die Gutachter untersuchten Standorte schnitten im Vergleich zu Rostock deutlich schlechter ab und stellen unter fachlichen Gesichtspunkten keine Alternative zum Standort Rostock dar. Mit dem Inhaber des Lehrstuhl für Ur- und Frühgeschichte an der Universität Rostock, der auch der zukünftige Leiter des Landesmuseums sein wird, ist ein anderer Standort bildungspolitisch und organisatorisch völlig unmöglich.

„Deshalb muss jetzt vom Land ein Konzept für den Bau und für die Finanzierung des Landesmuseums in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock erarbeitet und entschieden werden. Rostock ist an einer zeitnahen Lösung mit dem Land interessiert und wird sich auch weiter für diesen Standort einsetzen, “ so der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Steffen-Wandschneider-Kastell dazu.